title image


Smiley Re: ich an deiner stelle...
die v-tec motoren sind eigentlich für viel stärkere belastungen ausgelegt.

die japan und us versionen des prelude v-tec haben beispielsweise serienmäßig einen turbolader, wärend es bei dem europamodell lediglich die vorbereitung für den turbo gibt.



diese leistungssteigerung funktioniert wie folgt



-turbolader

-ladeluftkühler

-offener luftfilter in verbindung mit einem benzindruckregler

-steuergerätanpassung

-getriebeanpassung

-abgassystem optimieren durch fächerkrümmer, sportkat und sportendtopf



als i- tüpfelchen könnte man dann noch die kolben plan fräsen, die ansagukanäle und die ventile polieren und das schwungrad durch ein leichteres ersetzen, oder dieses auf das gewünschte gewicht abfräsen.



mit genügend technischem verständnis kann man das meiste davon selbst machen
Buttonnetzwerk für ein freies Internet

...the ultimate driving machine




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: