title image


Smiley Re: na ja....schon merkwürdigf erklärt
Hi,



das Beispiel von DCP ist ein wenig verwirrend...denke ich mal( obwohl die Berechnung richtig ist)



versuche es mal anders...



digibilder haben keine "Auflösung", demzufolge auch keine "DPI"...

weil DPI der Wert für die "Ausgabe" ist, gemeint ist die "Druckausgabe"...!



was am Monitor angezeigt wird sind 72/96 Dpi wiel Monitore nix anderes können!



Umrechnen kann das jede Bildbearbeitung!!!

meist so das bei "Neuberechnen" ein Haken weg gemacht wird(Photoshop) und man 300 Dpi eingibt worauf das Programm den "echten Zentimeterwert" ausgibt!



bei CorelPP ist ein "Bitmap neu aufbauen" Haken bei "urspüngliche Größe" behalten...

bei Picture Publisher "Umformen" Bildgröße "Dateigröße behalten"

in anderen ist es ähnlich...



300 Dpi ist ein Standardwert...den man angepasst unter- und überschreiten kann...je nach JOB!!!( wenn man weiß was man da macht!)



aber...

für den Bilderdienst baruchst du diese umrechnung nicht...die Angabe der Fotopapiergröße reicht...die rechnen automatisch um!



anderes...

in Corel Draw platzierte Bilder(72 Dpi) bekommen ebenso einen anderen Wert wenn sie entsprechend kleiner gezogen werden...siehe Statusleiste!

Mfg gpo



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: