title image


Smiley Re: Schluss mit Lustig. Spam-sicheres Kontaktformular
Die Prüfung vonEmail-Adressen ist sicher nicht trivial. Selbst wenn du die Definition RFC 822 oder auch nur die Erklärungsversuche, z.B. das, was Rasmus bei Wikipedia gefunden hat, siehst, so bleiben etliche Fragen übrig. Auch gibt es für Email-Adressen verschiedene reguläre Ausdrücke, die angeblich Emails auf Gültigkeit prüfen können.

Ich habe mir aus einem Buch von Christine Peyton "PHP - der leichte Einstieg" aus dem Kapitel "Testen einer E-Mail-Adresse - aber richtig" einen regulären Ausdruck geholt, der bisher nicht widerlegt ist. Ob er wirklich alle theoretisch möglichen Fälle abdeckt, bezweifele ich. Ich möchte aber hier auch sagen, dass nicht alle möglichen Fälle auch sinnvoll sind! Es gibt bestimmt Muster, die der gesunde Menschenverstand ausschließt, z.B. yyyyyyyyyyyyyyyyxyyyyyyyyy.xxxxxxxxxxxxxxxyxxxxxxxxxx@sinnlos.de.

Die wesentlichen Regeln des von mir benutzten regulären Ausdrucks sind:

- Der Mailname (alles vor dem @) darf Buchstaben, Ziffern, Unterstriche, Punkte und Bindestriche enthalten. Der Punkt darf nicht am Anfang stehen; es muss immer mindestens ein anderes Zeichen folgen.

- nach dem @ kommt der Domain-Name, der z.B. @unterdomain.unterdomain.DomainName.co.uk sein darf



Mir ist klar, dass jetzt irgend jemand etwas finden wird, das hier nicht passt, aber "normale" Email-Adressen werden damit abgedeckt.



Den regulären Ausdruck findest du im Codebeispiel 002 auf meiner Seite.

Ich habe dort auch noch ein Formular als Codebeispiel 003 gespeichert. Vielleicht hilft dir das bei deinen Überlegungen zu dem neuen Kontaktformular.



Karl


Gruß

Karl
www.stangerweb.de



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: