title image


Smiley Wann sollte sich der CPU-Lüfter wie drehen?
Ich entschuldige mich schon mal im Voraus, denn für manchen werden das wohl ziemlich blöde Fragen sein... Bisher hab ich mich nur softwaretechnisch mit meinem PC beschäftigt und beginne erst jetzt, mich mit Hardware zu beschäftigen. Meine bisherigen taten waren vor zwei Jahren in meinem damaligen PC allein ein neues Netzteil einzubauen und vorgestern in den neuen einen neuen DVD-Brenner...

Aber zum eigentlich Problem - der CPU-Lüfter. Wann und wie sollte er sich drehen? Ich vermute, dass mit ihm was nicht stimmt. Ich hab vorgestern beim Brennereinbau mal den PC gründlich entstaubt und war heilfroh, dass ich das endlich mal gemacht hab und hätte mich ohrfeigen können, dass ich es nicht schon früher getan hab, denn Lüfter und auch sonst alles waren dermaßen verstaubt... na ja, ich hab alles rausgeholt und mal offen gelassen... Dann hab ich gesehen, dass der CPU-Lüfter beim PC-Anschalten gar nicht dreht. Auch später, als der PC bestimmt schon über ne Stunde gelaufen ist nicht. Ist das normal? Sollte er nicht von Anfang an laufen? Oder ist das an ne bestimmte Temperatur gebunden? Aber wo und wie könnte ich sehen, ob es so ist? Ich hab das Teil vorsichtshalber mal angeschuckt - dann ist es gelaufen, aber es scheint etwas langsam zu sein, bzw. etwas zu eiern. Ist mal kurz langsamer, dann wieder kurz schneller. Immer so im Wechsel von ein paar Sekunden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist...

Ich habs jetzt aber auch nicht vorher beobachtet und weiß nicht, ob ich beim Putzen was kaputt gemacht haben könnte. Aber in letzter Zeit hatte ich mit dem PC auch ein paar Probs. Hab auch mit Pinnacle gearbeitet und abgesehen davon, dass ich eigentlich zu wenig RAM hab, hat der PC öfters mal das Rendern geschmissen und die Fehlerbehebung führte Hitze als eine Erklärungsmöglichkeit an...

Der PC ist jetzt gute zweieinhalb Jahre alt und bisher hatte ich noch keine Probleme. Bisher ist nichts kaputt gegangen oder so. Nur die interne Uhr geht merkwürdigerweise seit längerem schon immer ein paar Minuten vor. Nicht nach, sie geht vor. Könnte das irgendwie zusammenhängen?



Ach so - ich hab eben mal noch die Rechnung rausgekramt und kann noch folgende Angaben liefern: P4 mit 2,4 Ghz, FSB 533 Mhz, 512 Kb L2 Cache. Mainbord ABIT mit Intel 865PE Chipsatz, 512 MB DDR-Ram PC-2700 (ich möchte dem nächst aufstocken), die Garfikkarte ist eine NVIDIA GeForce4 MX 440 (AGP8x), die Festplatte hat 120 GB und 7.200 U/min. Betriebbsystem ist Windows XP, aber nur mit SP1.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: