title image


Smiley Heizkörper-Ventil / Frage an Profis






Innerhalb einer Mietwohnung befinden sich mehrere Heizkörper (Zentralheizung).



An diesen Heizkörpern sind Heizkörper-Ventile, bestehend aus Ventil, Ventil-Oberteil bzw. Ventil-Einsatz

und Thermostat-Kopf, montiert.

Diese sind mittlerweile 20 Jahre alt und folge dessen nicht mehr voll funktionstüchtig.

Gelegentlich werden die Heizkörper nicht warm bzw. nicht mehr kalt.

In den meisten Fällen benachrichtigen die Mieter dann Ihre Hausverwaltung bzw. ihren Hausmeister.



Viele Hausmeister schrauben den Thermostat-Kopf ab, fetten den Ventil-Stift und drücken ihn anschließend

mehrmals hinein bzw. ziehen ihn mehrmals heraus. Abschließend schrauben sie den Thermostat-Kopf

wieder ran und äußern sich gegenüber den Mietern wie folgt:



„So, das Ventil habe ich wieder gängig gemacht. Es müsste jetzt wieder funktionieren. Wenn nicht,

können Sie sich ja wieder melden.“



Meines Erachtens sind solche Hausmeister weder Fachleute, noch kompetente Mitarbeiter.





In dem oben geschilderten Fall würde ich das Ventil (inklusive Ventil-Oberteil/Ventil-Einsatz und

Thermostat-Kopf) erneuern.

Ein Heizkörper-Ventil ist entweder voll funktionstüchtig, oder nicht voll funktionstüchtig.

Ist es nicht voll funktionstüchtig, sollte es definitiv erneuert werden. Alles andere ist „nichts Ganzes und

nichts Halbes“, zumindest wenn es sich um zwanzig Jahre alte Ventile handelt.

Mit der Erneuerung der Ventile trägt man zugleich zur Energieeinsparung bei und schont die Umwelt.



Frage:



Ist meine Meinung fachlich korrekt, oder etwas übertrieben?



Kann mir jemand eine URL nennen, wo ich mich speziell zu diesem Thema informieren kann?





Gruß



deVinci






geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: