title image


Smiley Re: Bist Du sicher, dass Du den richtigen Artikel verlinkt hast?!


Also ich habe mir die vier Seiten angeschaut und ich kann dort eben kein Benchmark sehen, wo man mehr Frames von 1 zu 2 GByte bekäme. Lediglich (und da habe ich nichts anderes behauptet) werden die Ladezeiten ggf. etwas verkürzt. So gesehen verstehe ich nicht, wo meine Aussage falsch sein soll. Aber vielleicht hilfst Du mir auf die Sprünge ;-)





Das kann ich gerne tun:



Zitat:

"Diesen Performance-Sprung gibt es allerdings nicht mehr bei höheren Speicherausstattungen [...]. Dies wird sich wohl erst dann ändern, wenn vermehrt Spiele auf den Markt kommen, welchen mehr als 1024 MB RAM auch real ausnutzen können, [...]. Allerdings gibt es hierfür inzwischen schon Beispiele: So sollen World of WarCraft und Battlefield 2 mit 2 GB RAM doch flüssiger als mit 'nur' 1 GB laufen."



Dort steht zwar "sollen", aber dies wurde bereits von mehreren Seiten (wenn auch rein subjektiv) berichtet.



Es lässt sich aber auch in einem Punkt nachweisen. Wie ich geschrieben habe, sind am Anfang einer Karte in BF2 in den ersten 10 bis 30 Sekunden sehr starke Ruckler unter 1GB wahrzunehmen. Die FPS-Rate sind dort stellenweise für Sekundenbruchteile in einstellige Bereiche ab. Jeder gute Benchmark wird das berücksichtigen. Da die unter 2GB nicht mehr der Fall ist (tatsächlich schon nicht mehr unter 1,5GB), steigt damit folglich auf die Framerate an. Natürlich nur, wenn man den Start eines Levels in den Benchmark einfließen lässt. Bei Vergleichen von Grakas wird man das eher nicht machen - macht man das bei Vergleichen von RAM-Ausbaustufen nicht, so betrügt man sich fraglos selbst (denn das ist ja u.a. genau der Effekt, den mal nachweisen möchte).





Solche Sachen sind immer subjektiv. Ich für meinen Teil bevorzuge auch einiges an Leistung unter meinem Schreibtisch - bezeichne ich mich doch (auch) ganz klar als "Spieler". Nur ich persönlich habe "Probleme" mit pauschalen Aussagen vonwegen 2 GByte RAM.





Solche Aussagen sind auch Schrott. Allerdings... wenn jemand das Geld über hat und ohnehin schon 400 Euro für eine Graka ausgibt, dann sollte er auch zumindest 100 Euro für mehr RAM ausgeben können. Und wer jetzt einen Rechner kauft/zusammenbaut, sollte nicht unter 1GB anfangen und auf eine Ausbaufähigkeit auf mindestens 2GB achten (was aber nicht schwierig sein dürfte). Da 1GB die untere Grenze darstellen, macht eine Empfehlung auf ein wenig mehr, wenn man sichergehen möchte, schon Sinn. Man kann sich aber fragen, ob's gleich 2GB sein müssen.



Man muss auch sehen, dass solche Diskussionen regelmäßig wiederkommen. Vor einiger Zeit waren 512MB Standard, jetzt sind es eher 1GB und immer gab es die Frage wann man was nun wirklich braucht. In wenigen Monaten wirst Du auf der ersten Verpackung "1,5GB RAM empfohlen" lesen. Ich denke, noch die aktuelle Rechnergeneration wird sich mit 1,5 bis 2GB "wohler" fühlen als mit 1GB. Daher schadet es IMHO auch nichts, jetzt etwas mehr als 1GB einzukaufen, wenn man das Geld denn übrig hat. Komplett verschwendet wird es nicht sein. Jetzt aktuell benötigt man es aber meistens nicht.





Stell Dir mal vor, man würde die 150 Euro in eine bessere Grafikkarte stecken - wo hätte man (als Spieler) letztlich wohl mehr von?!





Im Moment? IdR von keinem von beidem. Kaum ein aktuelles Spiel benötigt wirklich eine x800XT oder besser. Ausgenommen man will in 16x12 o.ä. spielen. Wer aber Geld für solche Hardware (Monitor, Graka, Rechner) hat, der lacht sich über weitere 150 Euro IMHO ohnehin schlapp und kauft das allein zum "Rumprotzen" ein. ;)



Man muss sich aber auch klar darüber sein, dass Speicher wie Graka in etwa 12 bis 24 Monaten mehr oder weniger veraltet sind. Dann steht höchstwahrscheinlich wieder ein Neukauf an. Gerade bei RAM bin ich mir nicht so sicher, ob die PC3200-Streifen das nächste/übernächste Upgrade noch mitmachen können. :(





Mir ging es (In diesem Threat) einfach um die äußerst pauschale Überschrift von SchwippSchwapp "für Spiele sind 2 GByte besser". Dazu wollte ich halt meinen Teil sagen und denke, dass der Einwand überaus berechtigt ist...





Er ist (im Moment) berechtigt. Aber der Ansatz dieser Benchmarks, die Du uand andere anführen, lässt einige Kleinigkeiten unter den Tisch fallen. Und nimmt man Rücksicht auf die Zukunft, dann wäre ich mir nicht so sicher, ob man mit 1GB wirklich noch gut fährt. So gesehen, ist so eine Aussage auch nicht ganz falsch. So platt, wie sie manchmal kommt, ist sie aber sicher auch nicht ganz richtig. Und natürlich bedeutet mehr Speicher nicht automatisch immer höhere Frameraten (wie ein Artikel richtig bemerkt hat, kann sogar minimal das Gegenteil der Fall sein).





Vielleicht als Anmerkung, wie ich zu meinen 2GB gekommen bin:



BF2 habe ich lange mit nem XP2400+ und einer Radeon 9800pro unter 1GB gespielt. In einem Forum hier habe ich dann gelesen, dass es mit mehr Speicher flüssiger laufen soll. Ich hatte dem eigentlich wenig Glauben geschenkt, aber diese Ruckler am Anfang empfand ich als extrem lästig und hab's daher mal ausprobiert. Da ich hier problemlos aus einer Linux-Kiste mal nebenbei 512MB rausrupfen konnte (die 512MB waren da nur drin, weil ich damals keinen Sinn in einer Spielekiste mit 1,5GB sah) war es für mich nichtmal nötig Speicher zu kaufen. Und tatsächlich, der Effekt war sichtbar. Rein subjektiv war auch das Spielen ansonst flüssiger, aber das mag Einbildung gewesen sein.

Dummerweise lief der 512er-Riegel (trotz CL2) in meinem Rechner nicht sehr gut. Abstürze waren nach einer Weile die Regel, so dass ich ihn wieder ausbauen musste. Und ein Neukauf kam nicht in Frage, da es sich um PC2700 handelte (das hätte ich später nicht wieder verbauen können). Mit dann wieder 1GB waren diese Ruckler wieder da. Der Riegel versieht jetzt in einem anderen Rechner wieder seinen Dienst tadellos.



Der bald daraufhin folgende Rechner-Neukauf hatte erstmal auch nur 1GB (mir ist schlichtweg in dem Monat das Geld erstmal ausgegangen ;)). Und wieder wars ruckelig - trotz x800XL und A64 3500+. Jetzte, einige Wochen später sind die Ruckler mit 2GB wieder fast komplett weg (das was übrig ist, ist nicht der Rede wert).



Wobei: Manchen mögen diese Ruckler zu Beginn nicht mal stören. Mich jedoch haben sie extrem genervt.



André







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: