title image


Smiley Re: Nicht verstanden?, oder ist die Ablesefirma Dein einziger Nachbar
>Nicht verstanden?, oder ist die Ablesefirma Dein einziger Nachbar<



Mir scheint, ich formuliere unklar. Ich versuch es nochmal:

1. Was meine Nachbarn machen, ist mir heizungstechnisch wurscht.

2. An *meinem* Heizkörper wurde ein völlig absurder Wert abgelesen.

3. Ist die Vorstellung, dass das Messgerät nicht korrekt funktionierte (z.B. Verbrauch gemessen, obwohl die Heizung abgestellt war), so abwegig?



>Und wenn das Meßgerät schon im Jahr zuvor defekt war wurden auch seinerzeit schon die Gesamtkosten nur auf alle verteilt,...<



Die Fehlfunktion im Jahr davor, sah so aus, dass keine Stichtagmessung vorgenommen wurde. Das Gerät hat also lustig weiter bis zum Ablesetag gemessen. Somit hab ich für den Heizzeitraum 2003 schon Verbräuche mitbezahlt, die erst für 2004 hätten anfallen dürfen. Das sehe ich aber nicht als Problem, denn schließlich muß der Verbrauch eh bezahlt werden, ob jetzt ein Jahr früher oder später spielt keine Rolle. Das zeigt aber, dass das Gerät bereits zu diesem Zeitpunkt nicht korrekt funktionierte. Oder siehst du das anders?



>Und abreißen würd' ich das Ding nicht, freut sich bestimmt der Vermieter, oder bei Eigentum, die Hausgemeinschaft.. Bei uns ist das einmal vorgekommen und dann wurde geschätzt (ich garantiere Dir, nicht zu Gunsten des Verursachers!)<



Dann hast du wohl auch nicht weitergelesen. Ich schrieb nämlich, dass ich danach den Ableseservice informieren werde. Wo da dann die Grundlage für eine Schätzung liegen soll, kann ich mit Verlaub nicht erkennen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: