title image


Smiley Re: Server Partitionierung: Pervormance gewinn, wenn ...
Schau dir mal unter

http://linux-praxis.de/lpic1/lpi101/ext2.html

die erweiterten Attribute für ext2 an, hier insbesondere das -i Attribut. Soviel ich gehört habe, verlangt lsattr beim Aufruf ein Passwort, wenn du lsattr selbst noch umbenennst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand als root das Programm zur Manipulation deines Dateisystems aufrufen kann - selbst bei Kenntnis des Passworts - eher gering.



Ob der Performancegewinn durch eigene Partitionen auf versch. Platten für www und mysql überhaupt meßbar wird, zeigt sich m.E. erst unter recht hoher Auslastung, falsch kann diese Vorgehensweise aber nicht sein. Vorteilhaft und konsequent wäre dann allerdings auch, die Platten an getrennten IDE-Kanälen zu betreiben, richtig professionell wird's aber erst mit Hardwareraid (verteilte Zugriffe auf mehreren Platten, höhere Ausfallsicherheit).

Auch die RAM-Ausstattung ist in Sachen Performance nicht von der Hand zu weisen.


Wenn Arbeit immer nur Spaß machen würde, dann müßte sie nicht bezahlt werden.


... und hier könnt ihr mich hören als NickRandom ... ;)


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: