title image


Smiley uppsss ... da ist mir ein Fehler passiert.
Zweifühler-Meßprinzip: da fehlt eben die dritte wichtige Grösse. Natürlich ist das Ding noch besser als Verdunstungsröhrchen, trotzdem fehlt aber die Durchflussmenge, die daraus ein (eichbares) Messinstrument machen würde.

Das Ding ist dann eben ein Heizkostenverteiler und kein Messgerät, auch wenn es die Raumtemperatur mit ermittelt und damit "Fremdbeheizung" durch Wärmequellen im Raum (z.B. durch Lampen) mit berücksichtigt.



Oder ist es tatsächlich ein Wärmemengenmesser, der Vorlauftemperatur, Rücklauftemperatur UND Durchflussmenge über die Zeit erfasst? Diese Geräte zeigen aber direkt in kWh bzw. MWh an und speichern Monatswerte, Höchstwerte ... ab, so daß man unmögliche Werte nachvollziehen kann.



Wenn das Gerät falsch misst, müsste es eben überprüft werden. Wenn's aber nicht defekt ist, bleibst du auf den Prüfkosten sitzen. Wenn ich es richtig verstehe, denkst du, es hat 2004 falsch gemessen, 2003 und 2005 aber richtig oder denkst du, der Ableser hat verkehrt (ob absichtlich oder nicht) abgelesen?






Viele Grüße Alois2

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: