title image


Smiley Re: Es gibt viele Auffassungen
Es kam heraus, dass es nicht die Bohne interessierte, in welcher Reihenfolge der Inhalt aufgebaut war. Denn die Leute surfen auch nicht erst seit heute im Netz und kennen sich doch ganz gut aus. Sie haben augenscheinlich ihre eigenen Methoden entwickelt sich schnell und gewandt auf einer sauberen Seite zurechtzufinden.



Ich habe auch gelernt, dass es keinesfalls immer so unbedingt wichtig ist, zB schwarze Schrift auf weißem Grund für schön dolle Kontraste zu haben, denn Manchen tun hohe Kontraste beim Lesen weh. Man kennt das ja selbst bei Überanstrengung der Augen.

Ganz besonders bemerkenswert war, dass die Webmasterin, die ja die Artikel in Zukunft pflegt, nicht auf "Times New Roman" als Font verzichten wollte. Für sie war es leichter zu lesen. Aber es ist beim u.g. System auch kein Problem ein Stylesheet zu kopieren, lediglich Schrifttenfamilie und Schriftgröße zu ändern und als weiteres Stylesheet einzubinden.

An der Stelle machen immer mehr Styleswitcher Sinn.



Es kam auch dabei heraus, dass das von dem CM-System angebotene Sprachtool nicht eingesetzt wird, da jeder, der einen Vorlesebrowser benötigt, auch schon den Vorlesebrowser seines Vertrauens besitzt.



IMHO ist es einzig und allein wichtig, dass semantisches HTML vorliegt, so dass wenn CSS deaktiviert ist, alles richtig angezeigt wird.



Und es kam heraus, dass der vormals genannte Berater Papoo nicht kannte und nun überlegt es selbst einzusetzen.

SELFHTML Professionelle Websites Little Boxes CSS4you Layoutabellen Frames I Frames II

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: