title image


Smiley Re: Naja...


Es war zwar eine der "angespanntesten" Epochen der Weltgeschichte, wirklich passiert, im Sinne von "Krieg führen" ist da allerdings nichts.





Aber holla! Was für ein Irrtum...



...Vietnamkrieg, Afghanistankrieg, Koreakrieg, Falklandkrieg, ... um nur ein paar zu nennen, wo Großmächte (wenn man Großbritanien dazuzählt) direkt involviert waren. Dann wären da noch viele Kriege wo eine Beteiligung der Supermächte indirekt vorhanden war (durch militärische, finazielle oder politische Unterstützung).



Es würde mich überraschen, wenn es während des Kalten Krieges auch nur ein Jahr gegeben hat, indem nicht irgendwo ein heißer Krieg geführt wurde, an dem die Supermächte nicht zumindest mittelbar beteiligt waren.



Das interessante an dieser Zeit ist ja gerade, dass die Supermächte den Krieg nicht haben heiss werden lassen, aber dennoch massiv gegeneinander intrigiert, ja sogar Soldaten beider Seiten aufeinander geschossen haben.



Und nicht alles was "passiert", passiert mit Waffengewalt (und auch wenn es OT ist: getötet wird/wurde auch ohne Waffenwirkung in nicht gerade kleiner Zahl - auch wenn Pazifisten das jetzt nicht hören wollen).







Daher gibts darüber wohl auch keine bis wenige Spiele.





Es gibt Uraltspiele wie "Balance of Power" und "Balance of Power 2". IMHO die besten Umsetzungen dieser Art und es ist bedauerlich, dass es keine weiteren Nachfolger gegeben hat. Liegt wohl daran, dass der Markt für sowas nicht besonders groß ist.



Nicht jedes Spiel, das den kalten Krieg thematisiert, muss zwangsläufig in Form eines Echtzeitstrategiespiels alá C&C daherkommen. Da sind offenkundig andere Varianten denkbar, die IMHO sogar viel interessanter sind. Und ganz offenkundig könnte man damit sogar noch die Allgemeinbildung etwas verbessern. ;)



André





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: