title image


Smiley Re: Eine Lanze dafür! - Wofür? - *g*
Uuups - ich glaube fast, da bin ich altersmäßig "zurückgeblieben" (Jahrescode "44") oder aber fahre einfach eigensinnig, hartnäckig und unbelehrbar stur Handgeschaltete lieber als Ölbeschleunigte oder Multidingsgebumste - nach der Devise: "Was der (alte) Bauer nicht kennt, frisst er nicht (mehr)!" - *ggg*.



Was soll ich nur tun, wenn's alles nur noch am, mit oder vom Automaten gibt? - Auswandern? Einsiedeln? Oder bloß den Führerschein abgeben, jenen dunkelgrauen "Lappen", den man versehentlich als missglückte Fotokopie am liebsten wegschmeißen würde, wenn sein Erwerb nicht so teuer und sein Besitz nicht ein solch ultimatives "Kulturgut" wäre.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: