title image


Smiley Re: Bei den meisten Autofahrern spart das auch noch Sprit...
Hallo Tenny,



bedenke aber, dass mit jeglicher Automatik die Dekadenz unseres Denkens und mancher Erfolgserlebnisse und Glücksgefühle, unseres Handelns, unserer Entscheidungsfreiheit und Selbstsicherheit beschleunigt wird.

Und ständig ans ultimative Sparen oder schmerzfreie Fahren zu denken, kostet doch so viel Freizeit, in der man was Besseres schaffen oder erleben könnte.



Ein Beispiel aus der Saison: Seit der Ausbreitung von Schiliften selbst auf Idiotenhügeln nimmt die Zahl der wintersportbedingten Verletzungen wegen gelenkigkeitshemmender Unterkühlung überproportional zum Wachstum der DenBuckelrunterrutschBegeisterung ständig zu.

Fahrer handgeschalteter Kfze springen auch noch im höheren Alter elastifiziert von der internen "Staugymnastik" aus dem Wagen, während die meisten Automatikbremser oder Leerlaufknüppler (kurz "NP"s = Neutral Positioneers" genannt) sich doch eher schmerzhaft entfalten müssen (wegen in ständig monotoner Sitzhaltung steif gewordener Gelenke, verkrampfter Muskeln und verklemmter Sehnen) - *ggg*.



Und hier noch ein User-Kommentar zum Thema "Automatik" aus dem Lager der "Sternsinger":





Mercedes SLK 230 Kompressor







Ein solches Sportfahrzeug mit Automatikgetriebe

käme mir vor wie ein Fußball aus Styropor - *g*.












Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: