title image


Smiley Re: BHKW Netzeinspeisung, Stromrichtung feststellen...
Hi,



>das glaub ich nicht,denn es wär schon ganz schön blöd,von dem eigenen teuer

>verkauften strom etwas für den privabedarf abzuzwacken.

Da wäre man natürlich blöd.

Aber _nachts_ liefert eine Photovoltaikanlage ja bekanntlicherweise keinen Strom. Da könnte man auf die Idee kommen, über diesen Zähler Strom zu beziehen, wenn er in die Bezugsrichtung nicht drehen könnte.... Nur nachts natürlich.



>die einspeiseanlagen werden von dem evu abgenommen und versiegelt.da kommst du nicht

>ohne weiteres ran.

Es wird allen ernstes der Nachzählerbereich und die Anschlußklemmen vom Wechselrichter auch verplombt????? Sicher?



Ich will niemand auf böse Gedanken bringen - aber selbst dann könnte man die Leitung sehr einfach zwischendrin anzapfen. Ich hab einmal einen Zählerschrank für ne 8-teilige PV-Anlage (also eigentlich 8 Einzelananlage auf einem Dach) gesehen, da war sowohl ein normaler SLS-Schalter im Vorzählerbereich, als auch ein normaler Sicherungsautomat im Nachzählerbereich. Freischalten ohne Plombenbruch problemlos möglich, und ein 3x2,5 oder ähnliche Größenordnung ist auch ohne Probleme geschnitten und abgezweigt.

Bei der Zählerzuleitung tut man sich da schon schwerer. Die bekommt man ohne Plomben beschädigen ja nicht freigeschaltet.



Klar. Es bleibt illegal. Trotzdem wären die VNBs meiner Meinung nach bescheuert, wenn die Einspeisezähler auch eine Rücklaufbremse hätten.



Nebenbei müßte jedesmal der VNB zum verplomben anrücken, wenn am Wechselrichter was kaputt war...



Gruß

Didi

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: