title image


Smiley Re: Gewichtsabnahme und Grundumsatz
Hallo Helena,



Ein sehr cleverer Arzt hat mal zu mir gesagt: pour maigrir, il faut manger, was soviel heisst: um abnehmen zu können MUSS man essen!, aber gewusst wie.



Ernährungsumstellung wäre die beste Alternative, aber wenn du das tust, dann muss dir bewusst sein, dass du dein Lebenlang nach dieser Umstellung essen musst, verfällst du nach dieser Ernährungsumstellung wieder in dein altes Schema zurück, werden die abgenommenen Kilo's sich sicher bald wieder bei dir sehr wohl fühlen.

Langsame Gewichtsabnahme ist das Beste in meinen Augen was man tun kann. Was rennt dir davon hm? Was macht es schon wenn du 1 Jahr länger brauchst um auf dein Idealgewicht zu kommen wenn du sicher sein kannst, dass es ein Dauereffekt sein und bleiben wird. Alleine dieser Gedanke sollte dich ermutigen. Ich habe binnen 5 Jahren, nach und nach, Anfangs kaum merklich und quasi nur durch FRISS DIE HÄLFTE, 35 kilo abgenommen und das liegt jetzt schon 10 Jahre hinter mir und ich habe keine nennenswerte Probleme mehr mit meinem Gewicht( zu meinem Übergewicht kam ich durch meine erste Schwangerschaft in der ich 26 kg zufutterte, herrlich war es LOL..nur die Nachwehen waren nicht so toll)

Viel Wasser trinken sind das A und O einer Diät, nie vergessen und die Bewegung täglich sollte einfach nicht fehlen.

Ich wünsche dir viel Mut, Ausdauer und gratuliere dir jetzt schon zu deinen 10 abgenommenen Kilo's :-)

Weiter so und durchhalten !

Es hat sich nix geändert...ich babbele immer noch gerne.  LG, Viv



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: