title image


Smiley Re: Linux-Anfänger (in 2 Wochen :D ) hat Fragen
Um keine Beisserei eingefleischter Fans diverser Distributionen zu entfachen will ich besser nichts für oder gegen Suse oder kubuntu schreiben .

(ganz ohne gehts doch nicht -> suse : wirklich einfach, besonders durch die umfangreiche Dokumentation , für angehende Kommandozeilengurus aber mit der Zeit zu bieder ; kubuntu , da kenne ich nur ubuntu ,konnte ich aber wegen zu hohen Systemvorraussetzungen nicht nutzen.)

Mandrake/Mandriva ist auch ganz easy , falls es die Hardware komplett erkennt , würde ich das vorschlagen ( das Feeling erinnert irgendwie an das gerngeschmähte XP )

Richtig fett ist aber das Programmangebot bei der neuen Knoppix DVD .



Zum installieren gilt eine Regel : das "unintelligentere" BS zuerst .



Zur Installation gibt es 3 Varianten , die mit dem Bootloader zusammenhängen :

1. Bootloader von Linux in den MBR schreiben

2. Bootloader von Linux in die Linuxpartition schreiben und

2.1 mit zusätzlich (auf XP) installiertem Bootprogramm (PQM)in die Liste aufnehmen

2.2 oder ohne zusätzliches Bootprogramm auskommen und den XP-eigenen Bootloader verwenden , das erfordert aber etwas Tipperei mit dd if=/dev/hda

of= ...



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: