title image


Smiley Re: Linux-Anfänger (in 2 Wochen :D ) hat Fragen
Was willst Du hauptsächlich damit machen? Was ist Dir wichtig? Bist Du Dir mit der Eintscheidung Linux zu nutzen sicher? Zum Reinschnuppern würde ich immer eine Live-CD empfehlen wie Knoppix, Kanotix, Mepis, Morphix... (K)Ubuntu gibt es auch als Live-CD - allerdings lädt man sich bei Gefallen doppelt runter, da man von der Live-CD, im Gegensatz zu den vorgenannten, nicht installieren kann.



Ich selbst benutze Kanotix (basiert auf Debian Sid) und bin natürlich davon begeistert. Aber es bringt nicht so viel Software mit, da es nur auf einer CD daher kommt (man kann aber eine DVD mit mehr Programmen bestellen). Knoppix würde ich nur zum ansehen benutzen, sprich als Live-CD. Man kann es zwar installieren, aber kann dann Probleme bekommen, wenn man Programme nachinstallieren will, da es ein Debian-Misch ist.



(K)Ubuntu bringt sehr sehr wenig Programme mit, da die Philosophie dort "ein Programm pro Anwendungsgebiet" ist, man hat also keine Auswahl. Es hindert einen allerdings niemand, schnell mal über apt etwas nachzuinstallieren. Wenn Du DSL hast, ist ein auf Debian basierendes System toll, riesen Software-Auswahl, einfach per "Klick" zu installieren. Das empfinde ich als sehr einsteigerfreundlich. Bei SuSE (und anderen Distris mit rpm-Paketsystem) kann es bei Programminstallationen schonmal nervige Abhängigkeitssuchen geben.



Und hier die ultimativen Hilfestellungen, die Distri-Chooser :)

http://www.zegeniestudios.net/ldc/index.php?lang=en

http://eedok.voidofmind.com/linux/chooser.html



Aber wahrscheinlich hast Du Dich schon längst entschieden, oder? Was ist es denn geworden?




-> Penguins - das freundliche Gemeinschafts-Weblog mit Wiki und besonders anfängertauglichem Forum: Penguins - Überlaufen zu Linux! <-

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: