title image


Smiley Lob und Ergänzung...
...gut erklärt Jens :-)



Zusatz: Anstelle der Hardware empfehle ich wärmstens den Einsatz einer guten Recordingkarte mit 8 oder mehr Eingängen und das ganze per Software zu regeln (nachträglich). Ist 1. flexibler und jederzeit änderbar nud 2. nicht desktruktiv, heißt wenn mal was kaputt "EQed" wurde, kann man es ändern (siehe Punkt 1).



Eine Recordingkarte gibt es bereits für wenige Hundert EUR. Software ebenfalls.
Gruss
Mike


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: