title image


Smiley Re: Frequenzüberlagerungen
Nun, hierzu möchte ich folgendes sagen. Zunächst einmal solltest Du Dir im Klaren sein, welche Frequenzen für welches Instrument benötigt werden. Außerdem braucht Bass und Guitar ja nicht unbedingt über Mixer gesteuert werden sondern haben ja sicher eigene Amps und wenn nicht wäre das von Vorteil.

Bassdrum und Bassguit neigen natürlich immer zu Frequenzüberlagerungen und wenn dann vielleicht noch das Keyboard im unteren Bereich gespielt wird, ist der Matsch vollkommen. Hier also schonmal trennen und Frequenzbereiche zuweisen. Je nach Musikart beispielsweise Bassdrum bis 80hz, Bass ab 100hz und Keyboard hat dort garnichts zu suchen außer es hat eine Soloaufgabe.

Da wirds mit diesem Mixer aber ziemlich Stress und ich empfehle wärmstens den Einsatz von externen Equalizern. Das müssen keine Nobelteile sein und gibts bei Ebay schon für`n Löffel Dünnes.

Desweiteren sind Guitars und Vocals auch frequenzmäßig zu trennen oder zumindest je nach Stilart zu regeln sonst kanns auf der Bühne passieren, daß es zu Brutalitäten zwischen dem Sänger und Gitarro kommt denn beide liegen so ziemlich auf ähnlicher Frequenz.

Ja Mixing ist ein harter job und braucht viel Erfahrung. Ich denke da sind einige Nächte des Probierens fällig und ich drück mal die Daumen.



Jens

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: