title image


Smiley Re: Was ist von macAudio zu halten?!
Hi



also ich pers. habe mittlerweilen nur Velocity-Endstufen und die LSP`s sind komplet von Canton. Klingt beides im zusammenspiel ganz gut.



Für die Türen vorne kann ich ein Canton CS 2.16 oder die älter serie RS 2.16 oder die brandneue QS Serie empfehlen. Haben alle 130 Musik und 90 RMS Leistung . Fürs Heck kann man je nach geschmack ein RS 6 oder die neueren CS oder QS 3.28er Serien verwenden...wenns nicht so gross sein muss dann geht auch ein 3.22er CS System. Das RS 6 und die 3.28er Serie haben 180 Watt Musik und 125 RMS Leistung...und die brauchen sie auch um gut klingen zu können.

Canton hatte auch mal kurzzeitig Subwoofer im Angebot, welche aber mittlerweilen wieder eingestellt wurden...warum weis ich net...und versteh ich auch net...meiner läuft echt gut...



Andere LSP`s für Vorne wären z.B. (alles auf 16er Einbauplätze bezogen)

- Emphaser die Neo-Serie (teuer aber Leistung bis zum Untergang)

- wie gesagt die 16er Serie von Velocity (frag mich net wies jetzt heissen)

- MB Quart baute auch mal gute LSP`s (warn bei an Kumpel dirn...die Hölle :-) )

- Focal hat auch welche im Angebot (solln auch net schlecht sein)

- Rodek

- Axton (bedingt wie ich allerdings gehört hab)

- Helix (hät ich fast vergessen)



- Mc Audio (wozu ich aber noch nicht viel sagen kann da ich sie noch nie gehört hab...muss ich aber im Sommer bei an Kumpel verbaun...also noch ein großes ??? ob sie wirklich gut sind)



Das wichtigste bei LSP`s ist die RMS oder Sinusleistung. Diese Angaben geben an welche Leistung der LSP´s dauerhaft verkraftet. Viele Hersteller werben mit riesen Leistungsangaben...z.B. 300 Watt Musikleistung und dann haben sie nur 50 RMS...da wäre ich persöhnlich vorsichtig.

Was meine Erfahrungen so ist, das die Musikleistung nicht mehr als doppelt so hoch sein sollte wie die RMS-Leistung...nur so eine Faustregel von mir.

Bei Subwoofer-Chassis gibts noch eine Reihe von Parameter...mit dehnen hab ich mich noch nie beschäftigt da ich immer komplette Kisten bekauft hab...



AM ALLERWICHTIGSTEN IST PROBEHÖREN!!! NUR DU KANNST ENTSCHEIDEN WELCHER LSP`S DIR KLANGLICH GEFÄLLT. AM BESTEN MIT DEINER ENDSTUFEN UND RADIOKOMINATION.



Bei Endstufen gilt das selbe wie bei LSP`s...entscheident ist die RMS-Leistung. Bei Endstufen ist die Sache mit der Kontrolle eigentlich einfach. Mann sieht sich die Sicherungen an der Endstufe an und rechnet den Sicherungswert mal 13 ( Leistung ist Volt mal Ampere,,,,13 da im Auto 13,x Volt anliegen). Bei Analogstufen musst du dann noch ca 50% abziehn...dann weist ca die RMS Leistung welche die Endstufe bringen kann.



Beispiel: Meine Pyle war mit 30 Ampere abgesichert und sollte 4 mal 75 RMS haben.

Also 30 mal 13 und dann noch die 50 % weg sama bei ca 200 RMS auf 4 aufgeteilt sama bei ca 50 RMS



Anders sieht die Sache bei Digitalendstufen aus...diese haben einen bei weitem höheren Wirkungsgrad als die Analogen (ca 90 Prozent grob geschätzt). Meine Velocity Burning Desire 2 ist eine Digitale und hat angeblich 95%...wer weis...Stromaufnahme max 320 Amps.



Meine Endstufenempfehlungen sind meistens:



- Velocity (mein Favorit :-) )

- Rodek

- Emphaser

- Hifonics

- Helix

- Carpower (für den Einsteigerbereich)



Ich hoffe ich hab nix vergessn...wennst noch Fragen hat meld dich nochmal...weil ich glaub auf die schnelle kann man nicht alles im HIFI-Bereich erklären.



MfG

BuLLDoGGe

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: