title image


Smiley Subtil, subtiler...
Hi,

Deeskalation heißt das Zauberwort. Der Mann hat ein Problem, mindestens eins. Aber das ist nicht Dein Problem. Ignorieren, indirekt korrigieren oder deutlich zurückweisen, das scheinen mir sinnvolle Maßnahmen.



Einen ungerechten Vorwurf MUSS man klarstellen. U.U. gar nicht direkt darauf eingehen. Sondern zB: "Ich habe lediglich die Anlage nach Bedienungsanweisung bedient." oder "Das stimmt SO nicht."



Nett sind auch/ können nett sein:



"Das sehe ich nicht so/anders". Ruhig und cool, dann Schweigen.



"Wie Sie meinen." "Ganz wie Sie möchten." Und dann den angeordneten Mist ausführen.



"Die Lautstärke finde ich unserem Niveau nicht angemessen."



"Ich möchte diese Diskussion sachlich und ruhig führen."





Experimentell, Vorsicht:



"Bitte beruhigen Sie sich doch."



"Bitte versuchen Sie, die Sache sachlich zu diskutieren."



"Ich bin nicht schwerhörig." (Das ist NICHT subtil!!!)



Diskussionen auch mal abwürgen, ins Leere laufen lassen.



An Intelligenz und Niveau bist Du ihm womöglich überlegen. Nutze das. Auch wenn dieser Sachverhalt ihn sicherlich AUFGREGT.



Es müsste auch Ratgeber zu dem Thema geben. Chef, Mobbing, Kollegen, Kommunikation, schau mal, was Amazon rausschmeißt dazu.



Gruß,

Zack



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: