title image


Smiley Re: Unfallstelle nicht abgesichert - Außenspiegel kaputt - wer hat nun schuld!?
Auszug aus der Straßenverkehrsordnung



§3 Geschwindigkeit



(1) Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren, daß er sein Fahrzeug ständig beherrscht. Er hat seine Geschwindigkeit insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie seinen persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, so darf er nicht schneller als 50 km/h fahren, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist. Er darf nur so schnell fahren, daß er innerhalb der übersehbaren Strecke halten kann. Auf Fahrbahnen, die so schmal sind, daß dort entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet werden könnten, muß er jedoch so langsam fahren, daß er mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke halten kann



Hast noch Fragen??



Du kannst Dir ja mal den fiktiven Fall vorstellen, dass hinter dieser Kuppe ein Motorradfahrer liegt, den soeben eine querende Wildsau(eine echte!!) zu Fall gebracht hat. Den fährste natürlich mit vollem Recht platt, denn der Trottel und die Wildsau haben leider versäumt, die Unfallstelle abzusichern...





Schnurksel

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: