title image


Smiley Unfallstelle nicht abgesichert - Außenspiegel kaputt - wer hat nun schuld!?
Guten tag zusammen,



Ich war gestern in eine recht heikle Situation verwickelt, mit der folge dass jetzt mein linker Außenspiegel kaputt ist.



Wie es dazu kam:

ich war gestern gegen halb 7 Abends auf einer Landstraße mit ca. 120 unterwegs.

Hinter einer Kurve, die man nicht einsehen konnte hatte sich wohl kurz zuvor ein Wildunfall ereignet, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Ich fuhr also die Landstraße lang und musste plötlich feststellen, dass in ca. 50m entfernung ein Fahrzeug halb auf meiner Fahrspur steht. zu diesem zeitpunkt wusste ich noch nicht dass 35m weiter das nächste Auto halb auf der anderen Straßenseite steht. Ich habe also das auf meiner Fahrspur befindliche Auto mit verminderter geschwindigkeit (60- 70 schätz ich) überholt und in dem Augenblick kam auch schon ein entgegenkommendes Fahrzeug das das zweite im Graben befindliche Fahrzeug überholt hat. Folglich haben wir uns in der Mitte glücklicher weise nur mit den Außenspiegeln berührt.



zu dem Zeitpunkt war noch kein Warndreieck aufgestellt (dass bei 100m entfernung Aufgestellt wohl diesen zwischenfall verhindert hätte)



So viel dazu:

Geeinigt haben wir uns vorerst darauf, dass jeder auf seinen Kosten sitzen bleibt - meines erachtens nach lohnt es sich nicht da die Versicherung einzuschalten. Polizei haben wir auch nicht gerufen.





Dennoch beschäftigt mich jetzt die Schuldfrage.

In Meinen Augen haben die Zwei Fahrer schuld, die in den Wildunfall verwickelt waren, da sie die Unfallstelle zunächst überhaupt nicht, und dann nach meinem Unfall nur mangelhaft abgesichert haben (Dreieck wurd in 30m entfernung aufgestellt)

Liege ich mit dieser Einschätzung richtig?!
Buttonnetzwerk für ein freies Internet

...the ultimate driving machine




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: