title image


Smiley Es gibt Hoffnung
Leider hat die offizielle Geschichtsschreibung die Epoche des Matriarchats größtenteils verdrängt. Die Amazonen werden doch als Witzfigur statt eines weiblichen Führunnganspruches dargestellt. Zum Matriarchat hat Serenity hier ein paar gute Links gepostet. Die Herrschaftsymbole Raubkatze u. ä. wurden zuerst von Frauen benutzt, später von Männerkulturen übernommen. Es gibt da einige Literatur über geschlechtsspezifische Interpretationen von geschichtlichen Funden, da gehen einem die Haare hoch. Ich war zu einigen Urania-Vorträgen darüber, das war sehr aufschlußreich.

Macht ist ein Ziel, das vor allem Männer defimieren und durch das sie sich definieren. Frauen reizt mehr die fachliche Strecke. Ich möchte den Job von meinem Chef schon deshalb nicht, weil der nur verwaltungstechnichen Unsinn abwickeln muß. Null fachliche Anforderungen, garnix. Als Sachbearbeiterin kann ich in die interessantesten technischen Details einsteigen, warum sollte ich auf der karriereleiter aufsteigen wollen??? Bin ich deswegen schwach?



Gerade bei Elefanten oder Pferden spielen die ältesten Weibchen eine entscheidende Rolle. Ist natürlich nicht so fotogen wie ein edler schwarzer Hengst...



Bei der Jugendfeuerwehr wollte ich auch mal einsteigen, da wurden wir damals gleich damit abgewimmelt, daß das körperlich zu schwer für Mädchen wäre.



Tja, die Mütter. Mir tun die Söhne leid, die später an Frauen wie meine Tochter geraten (die wird mal bildschön*aufholzklopf*), das wird sehr, sehr hart.


Viele Grüße Copilot


G 6 im Gruppenfoto 2008
Womit ich meine Zeit sonst so verbringe
Urlaub für Brandenburger Staatsdiener

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: