title image


Smiley Volle Zustimmung
zu diesem Posting.



Ich kann leider nur von Söhnen sprechen, aber die haben auch Barbie-Puppen bekommen, nur haben sie sich ums Verrecken nicht dafür interessiert. Eine gute Freundin von uns hat zwei Mädels im gleichen Alter. Für die waren Müllautos und Baustellen sowas von langweilig, wogegen unsere Jungs da stuuuuuuuundenlang zuschauen konnten.



Ich bin Jugendwart bei der Feuerwehr. Wir sprechen auch explizit Mädchen an - wir haben auch Frauen in der aktiven Wehr - trotzdem scheint Feuerwehr für Mädels irgendwie nicht so attraktiv zu sein.



Ich hab einen Oldtimer - den fährt auch meine Frau (sehr zur Verwunderung vieler ihrer Freundinnen/Bekanntinnen, dass meine Frau MEIN heissgeliebtes Auto fahren darf - und sogar alleine *kopfschüttel*), wenn sie Lust drauf hat. Daher kenne ich noch einige andere Auto-Schrauber - davon ist aber keine Frau. Die zugehörigen Frauen (meine eingeschlossen) mögen zwar (mit)fahren, aber wenn die Motorhaube aufgeklappt wird, lösen sie sich auf.



Daher sehe ich es schon so, dass es schon alleine interessehalber Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt. Frauen wollen vieles einfach nicht und meiner Meinung nach sind Frauen nur im begrenzten Umfeld "ehrgeizig". Frauen wollen keine Weltherrschaft, wollen keine Pioniere sein oder ähnliches. Jetzt könnte man drüber streiten, was davon genetisch und was davon kulturell bedingt ist. Ich tippe hauptsächlich auf genetisch, denn egal, welche Kultur man anschaut - von der kleinen Sippe im tiefsten Urwald bis zur Megakultur, von Affenbanden bis Löwenrudeln - die Männer führen das Regiment. Hätten Frauen ein genetisches Interesse daran, gäbe es wenigstens ein paar Kontrabeispiele.



Vor kurzem hatte ich mich hier mal beschwert, dass sich Frauen darüber aufregen, dass ihre Männer nix im Haushalt helfen. Das sind aber oft die gleichen Frauen, die ihre Jungs-Kinder von der Hausarbeit ausnehmen - klär mich mal einer auf - wir haben da nämlich so eine Trulla im Bekanntenkreis. Der Sohn muss nix, aber auch gar nix machen - selbst wenn wir zelten gefahren sind, hat sich Sohnemann mit dem Gameboy verpieselt und Mutter musste das Zelt aufbauen - sie ist alleinerziehend. Also war immer ich der Depp, der das Zelt zumindest großteils aufgebaut hat. So lange die Kids klein waren, konnte ich darüber hinwegsehen, aber ich sehe nicht ein einem 11-jährigen das Zelt aufzubauen, weil die Kröte zu faul ist. Seitdem ich sie einmal mit dem Zelt hängen ließ und sie wirklich ewig braucht, bis das Iglu mehr schlecht als recht stand, während ich mich schon mit dem gemütlichen Teil beschäftigte, geht sie nicht mehr mit zelten. Auch eine Lösung - statt dem Knirps in den A.... zu treten, bleibt man zu Hause - aber nicht mein Problem.



Übrigens helfen unsere Jungs und auch ich vollwertig im Haushalt mit. Der einzige Unterschied zwischen meiner Frau und mir liegt in der Definition "schmutzig oder noch nicht schmutzig genug um aktiv zu werden". Sollte man kaum glauben, was hier für Wahrnehmungsstörungen bei Frauen vorliegen ;-).

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: