title image


Smiley Re: W2K SP4... und was danach?
>Ich weiß garnicht warum das nun so überdramatisiert wird.



Ich dramatisiere nicht, und schon gar nicht über. Du schätzt das falsch ein.



>Der Rechner läuft einwandfrei und, wie ich bereits sagte, tauchen keine Viren mehr auf.



Ich hatte wohl vernommen, was Du bereits sagtest. Allein entscheidend jedoch ist, dass das System bereits _erheblich_ kompromittiert ist.



>Auch direkt auf der C Platte pflanzte sich immer etwas ein, hier ebenfalls Fehlanzeige.



Ja, Du hast jetzt im _Nachhinein_ die Patches installiert, als das System bereits verseucht wurde. Das muss aber VOR der ersten Verbindung ins Netz geschehen, inklusive entsprechender Dienstekonfiguration.



Patches bkönnen jedoch ein _bereits_ _verseuchtes_ nicht wieder in einen vertrauenswürdigen Zustand versetzen, sprich: Sie können die Schäden, die von den Netzwerkwürmern verursacht wurden, nicht beheben.



>Wenn es wirklich alles so fatal ist, dann müsste ich die Wintelkisten vor die Tür setzten oder den Kompromiss eingehen, Linux zu installieren. Doch mit Linux kenne ich mich nicht aus und Apple kommt wegen der Anschaffungkosten nicht in frage.



Nein. Du hast mich nicht verstanden. Windows muss im Gegensatz zum Mac beispielsweise aufgrund des Betriebssystemdesigns vor der Anbindung an Netzwerke entsprechend konfiguriert werden. Das ist beim Mac z.B. nicht nötig - da ist man nicht gleich als Admin - bei Windows hingegen schon. Auch bietet Windows bestimmte, zum Großteil für Einzelplatznutzer gar nicht benötigte Dienste auch in Richtung Internet an - ein großer Fehler. Denn wenn diese Dienste Sicherheitslücken aufweisen, ist es für Schädlinge ein Leichtes, sich von System zu System über Netzwerke weiterzuverbreiten. Und das sind dann die Netzwerkwürmer.



_Wenn_ man diese Konfiguration (vor der ersten Netzwerkverbindung) durchführt, dann passiert auch bei Windows nichts, und man kann es einsetzen.

Grüße, Markus





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: