title image


Smiley Re: eben nicht !
Hallo Huschi,



bedenket aber auch, dass die Feuersteinzeitmotoren nur einen Bruchteil der heutigen, dem Fahrkomfort und der Sicherheit dienen sollenden Zusatzaggregate anzutreiben hatten, als da sind (Liste nach oben offen!): Zigarettenanzünder (*lol*), elektrische Sitzergonometrieanpassung nebst Rücken- und Gesäßvorwärmung, Front-/Heckscheibenheizung, Klimaanlage, Hochleistungslichtmaschine, kofferraumfüllende Wummerwooferohrenzudröhnboxen mit Verstärker, der locker ein Fußball-WM-Stadion bei vollem Hooligangejohle beschallen könnte, diverse Hydrauliksysteme, Xenonlicht und, zwar last but not least: die DVD-Videoanlage mit Monitoren vorn und hinten sowie die Kühlbox auf der Mittelkonsole und die Schmink- und Kosmetikspiegelbeleuchtung für die gnädige Frau in der Beifahrersonnenblende (*lol*) ...



Da kommen locker 1...2 Liter/100 km zusätzlichen Verbrauchs des inzwischen knapper werdenden, fäkal riechenden, aber fossil kostbaren Energiesaftes zum Bleifußverbrauch hinzu - :o(

Nur noch Autopuristen dürften sich um die knauserigsten Durchschnittsverbräuche auch weiterhin kabbeln können.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: