title image


Smiley Re: Farblaser würde ich nicht empfehlen
Was machst Du, wenn Dein Tintenstrahler das Zeitliche segnet?



Einen neuen Tintenstrahler kaufen?



Entscheidend ist nicht der Preis der Toner, sondern der Preis/Seite (der ist bei diesem Drucker relativ gut! - die Tonermenge in der Kartusche macht es). In dieser Betrachtung sind die (Farb-) Laserdrucker den Tintenstrahldruckern weit überlegen - selbst wenn man die OPC-Trommel, IT-Band und Tonersammler in die Verbrauchskosten mit umlegt.

Von der Druckqualität (außer Fotodruck), der nicht eintrocknenden Toner, der Farbstabilität, der Duplexfähigkeit, der Netzwerkfähigkeit, den Druckersprachen (Postscript, PLC) wollen wir gar nicht reden.



Es ist natürlich die Frage, welche dieser Eigenschaften man selbst benötigt und ob diese den Mehrpreis bei der Anschaffung rechtfertigen.



Für mich waren die Druckersprachen (PS, PLC) --> Linux etc., die Netzwerkfähigkeit (bei mir angesprochen über WLAN mittels DLink DWL G810), die Duplexfähigkeit! (gibt es für diesen Preis nur von Samsung, sonst 150 € Aufpreis), die nicht eintrocknenden Toner (ich drucke sehr unregelmäßig und in unterschiedlichem Umfang) und die Farbstabilität von einscheidender Beteutung.



Für mich konnte es keine andere Entscheidung geben - ich habe auch mehrere Jahre auf die heutigen Preise der Farblaserdrucker gewartet. ;-)

Mein guter alter Epson Stylus Color von 1995 (mit großen Tintenpatronen) hat auch bis letztes Jahr gut in Schwarz gedruckt, Farbe fiel ca. 2003 aus.



graviton





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: