title image


Smiley Re: Was würde mir ein Grabber bringen?
schau halt,welche auflösungen unterstützt werden.

ich hab zb ne pinnacle-karte in meinem rechner,die als tv-karte tut,aber vom video-in nur mit 288x352 aufzeichnet.da macht nur die datenkomprimierung beim recoden und damit der zeitaufwand den unterschied.aber an qualität tut sich nix zwischen mpeg1,2 oder 4.dafür ist das rohmaterial zu schlecht.

ob rechner zu schwach oder nicht ist fast egal,da du beim capturen doch eh erstmal so roh wie möglich aufzeichnest.wenn also wie in besseren grabbern oder tv-karten hardwareseitig der mpg-stream gerechnet wird,muß dein system nur noch fix genug sein,die daten auf die platte zu schieben.

usb2.0 ist da bei schwachen systemen auch nicht unbedingt der anschluß der wahl,da diverse hardware-managements vom windows immer mal wieder den datentransport kurz unterbrechen.

bei nem potenten system mit sind diese unterbrechungen kurz genug(schnell abgearbeitet),so das kaum frames ausfallen.außerdem gibt es von den befehlssätzen der cpu und der hardware auch ein paar bessere möglichkeiten.(schnellere ram-anbindung,größerer proz-cash,höhere dauertransferleistungen der hdd)

so zumindest meine erfahrung mit nem dazzle 80 (pinnacle-grabber)

bei nem weniger potenten system kann ich dir nur firewire nahelegen.da hängt sich nicht alle paar frames irgend nen windows-zeugs rein.das lief schon auf nem alten p2-400 recht stabil(oder wars doch nen p3-400...dont know...is lang her)



gruß rainer


--
~!__/
 .o.o <-------------- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: