title image


Smiley Sie begreifen es irgendwie einfach nicht!
Hallo ...



Sie begreifen es irgendwie einfach nicht!



Wenn Sie von mehreren Unternehmen mit der Stellung von Personal beauftragt werden, dann ist dies ja völlig korrekt, es hat nur nichts mit dem Dreiecksverhältnis der freiberuflichen Mitarbeiter zu tun, die Sie beauftragen und die dann für Ihren Auftraggeber arbeiten.



Diese Mitarbeiter sind Scheinselbständige und Sie führen dies im vorherigen Posting ja auch noch in epischer Breite aus. Sie schildern selbst die exakt abgegrenzten Arbeitszeiten und Tätigkeiten, gerade dies ist bei Selbständigen nicht der Fall... die freie Zeiteinteilung geht hier verloren, die Mitarbeiter sind ausschliesslich an Ihre Weisungen gebunden.



Wenn es in Ihrer Branche so üblich ist, dann spricht vieles dafür, dass die gesamte Branche an den Gesetzen vorbei arbeitet und einfach nur "noch" nicht aufgefallen ist.



Nochmals... was Sie aufzubauen versuchen, ist eine Arbeitnehmerüberlassung und hier greift das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) das Sie sich vielleicht einmal zu Gemüte führen sollten, um nicht wirklich ernsthafte Probleme zu bekommen, wenn auffällt, was Sie organisieren möchten.



Im übrigen... um nochmals auf die angeführten Beispiele zurückzukommen, dem McDonald Mitarbeiter und dem Fliesenleger... es ist Ihnen aber schon klar, dass es sich hier um zwei grundlegend unterschiedliche Verträge handelt. Der McDonald Mitarbeiter arbeitet im Rahmen eines Dienstvertrages, während der Fliesenleger im Rahmen eines Werkvertrages arbeitet und das vertragsgemäße Werk schuldet. Der Eine arbeitet weisungsgebunden, der Andere auftragsgebunden, beide jedoch mit dem Ziel, die für die vertragsgemäße Leistung vereinbarte Vergütung zu erhalten.



MfG

BEBOUB
Existenzgründungs- und Existenzfestigungsberatungen

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: