title image


Smiley Re: ATrend Mainboard mit Celeron 333 startet nicht
Hi.



Also z.B. im Datenblatt zur Intel ICH2 Southbridge sind an x Stellen Warnungen abgedruckt, dass man, genauer: die Motherboard-Konstrukteure, den CMOS-Reset nicht durch Wegnehmen der Batteriespannung bewerkstelligen soll, sondern durch Ausnutzung eines speziell dafür vorgesehenen Eingangspins. Weil der Chip sonst in einen undefinierten Zustand geraten oder eben auch beschädigt werden kann.



Selbst wenn das Herausnehmen der Batterie - einschließlich Warten mit Kaffee-, Keks- und Klopause - den beabsichtigten Zweck erfüllt, halte ich das für ein ganz unnötiges Gehampel, wenn das Umstecken des Jumpers in drei Sekunden doch dasselbe bewirkt - dazu noch zuverlässig.



Ich kenne das Board ja nicht näher und was man da möglicherweise machen kann, aber ich glaube fast, da ist etwas ernsthafter kaputt. Wenn auch das Netzteil schon älter ist, versuch das mal probeweise zu tauschen.



Crexcrex.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: