title image


Smiley Re: Ist eine Antivirensoftware noch sicher
Ich sach mal so...



Normalerweise brauche ich kein Antivirenprogramm auf meinem Rechner. Wenn mein System vernünftig konfiguriert ist - zumindest was in meinem bescheidenen Rahmen und dank der Hilfe hier im Forum möglich ist - kann kein Schädling ohne mein zutun ausgeführt werden.



Auf die Platte kommt er schon, in mein Mailpostfach vielleicht. Aber ausführen müsste ich den dann schon selbst. Nur weil der Schädling auf der Platte liegt, macht er noch nix kaputt ;-)



Ich setze aber an einem Arbeitsplatz dennoch den Kaspersky ein, weil ich bisweilen beruflich bedingt von anderen Benutzern Dateien bearbeiten muss. Da ist es dann schon sinnvoll, die Sachen bisweilen zu checken, die ankommen. Per CD oder per Mail... etc.



Nur allzu sicher sollte man da auch nicht sein, letztlich braucht es immer die obligatorische Datensicherung und das Image eines lauffähigen, sauberen Systems. Zumal ich sowieso das meiste unter Linux erledige und von daher schon ein bischen besser gestellt bin als bei der 100%igen Benutzun von Linux.



So sehe ich das mit den AV Programmen. Welches da jetzt mit wem und warum, ist mir eigentlich egal. Da ich dem sowieso nicht 100% vertrauen kann ;-)



Aber was meinst Du eigentlich? AV Software hat nix mit einer "Firewall" gemein. Was immer Du auch mit "Firewall" meinst ;-)



Gruß Yeti




----------------------------------------------------------------
Und es gibt mich doch!
Frag´ den Reinhold ;)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: