title image


Smiley Re: Kalifornischer Führerschein: Fragebögen???
Habe vor ein paar Jahren auch den kalifornischen Führerschein gemacht. Ich habe auch keine offizielle Möglichkeit gefunden, an die Fragebögen zu kommen. Das Drivers Book ca. dreimal gründlich zu lesen sollte aber reichen. Wichtig ist vor allem sich die vorkommenden Geschwindigkeiten in Meilen und Abstände in yards zu merken. Wie in deutschen Bögen auch gibt es ein paar missverständliche Fragen. Da kann man sich ganz einfach schlechter vorbereiten. Alles in allem ist aber der kalifornische Führerschein nicht so schwierig.

Die deutschen Bögen haben mehr Fragen, Höchstanzahl der Falschantworten ist aber gleich.

Das schwierigste ist alle Papiere zusammen zu haben. Wir waren damals sieben Deutsche und keiner hatte beim ersten Termin das dabei, was die wollten. Registrierung und Versicherung für das Auto, Sozialversicherungsnummer, I94.

Ich hatte noch das Problem ein neues I-94 Formular zu haben, das beim DMV keiner kannte. Erst im dritten Anlauf durfte ich den Test machen.

Noch ein Tipp: Lasse Dir einen Termin geben, sonst wartest Du stundenlang.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: