title image


Smiley Re: Farbverläufe in PS als TIF generieren ?
Hi,



in Corel Draw gibts die Funktion der Farbverlaufsstreifen. Die müßtest Du auf das Maximum erhöhen, dann wirds (weniger...) streifig.



Die Alternative via Pixeldaten ist sicherer, Du mußt allerdings den Farbraum (CMYK), und die Bildaulösung (in Originalgröße 300 dpi) beachten.



Farbverläufe richtig anlegen (Druckhaus Belz)



Farbverläufe sollten nicht komplexer oder größer als unbedingt notwendig angelegt werden. Ein Verlauf besteht aus einer bestimmten Anzahl von „Streifen“, deren Umfang den Rechenaufwand bei der Ausgabe beeinflußt. Die Anzahl Streifen, die ein Verlauf benötigt, hängt von der Rasterweite und der Größe des Verlaufs ab.

Die optimale Streifenzahl entspricht der Zahl der Rasterpunkte. So sollte ein Verlauf, der mit 60 Linien pro cm ausgegeben wird, über 60 Streifen pro cm verfügen. Diese Zahl erhöht sich entsprechend, je länger der Verlauf ist.

Bei längeren Verläufen werden die Streifen jedoch breiter. Diese können als Bitmap-Dateien abgespeichert und mit dem Filter „Störungen hinzufügen“ bearbeitet werden. Auf diese Weise erhalten Sie den Verlauf als „streifenfreie“ TIFF- oder EPS-Datei.



Gruß

Michael Köhler





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: