title image


Smiley Problem identifizieren und bearbeiten
Hallo Flyby,



ich will es mal ganz praktisch und konkret angehen. Unter welchen Umständen könnte eine junge Frau auf die Idee kommen, so ein Ansinnen an ihren Partner heranzutragen?



- Sie will seine Aufmerksamkeit ("Vielleicht kümmert er sich wieder etwas mehr um mich, wenn er merkt, dass....").

- Sie will, dass er wahrnimmt, dass ihr in der Beziehung etwas fehlt ("Mal sehen, ob er jetzt endlich drauf kommt, dass bei uns etwas nicht mehr stimmt.")

- Sie spielt ein Machtspielchen ("Ich will mich nicht immer anpassen und er wird akzeptieren müssen, dass ich meinen Willen durchsetze und nicht er seinen.")



Wie kannst du herausfinden, was es ist? Nur dadurch, wie andere schon geschrieben haben, dass du sie darauf ansprichst und ihr (hoffentlich) miteinander redet.



So ein Gespräch muss so sachlich wie nur möglich ablaufen (schwer, ich weiß) und ohne Vorwürfe.

Ein Link dazu, worauf man achten sollte, findet sich hier.



Es ist ganz selbstverständlich, dass auch in einer Liebesbeziehung der eine dem anderen nicht "alles" sein kann. Aber wenn eine Frau in einer festen Beziehung lebt und eines Tages das starke Bedürfnis verspürt - und dem Partner auch noch ankündigt - andere Männer näher kennen zu lernen, dann stellt sie damit die Beziehung auf den Prüfstand.

Falls deine Freundin so ein eher unbestimmtes Unbehagen empfindet, nicht genau weiß, was sie tatsächlich an eurer Beziehung stört oder was sie vermisst und nun erst praktisch erleben will, ob andere Männer "anders" und "besser" sind oder ob sie sich am Ende doch mit dir "zufrieden geben" sollte.... dann musst du dich auf so etwas nicht einlassen.



Ich zumindest würde es nicht. Ich würde von meinem Partner erwarten, dass er sich die Mühe macht, seine Gedanken zu sortieren und in möglichst klaren Worten zu formulieren, was ihn an unserer Beziehung nicht befriedigt. Ich würde meinen, dass er mir das schuldig ist.

Im Gegenzug wäre ich natürlich bereit, ihn durch mein aufmerksames Zuhören zu Ehrlichkeit und Klarheit zu ermuntern und nicht beleidigt zu reagieren.



Alles Gute für dich, Serenity


"Wenn jeder dem anderen helfen würde, dann wäre uns allen geholfen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: