title image


Smiley Re: Männliche Kontakte / alleine Treffen
Hi, sei gegrüßt,



bedenklich für Eure Beziehung könnte es werden! Ich verstehe Dich zum Teil besser als Deine Freundin, obwohl ich auch für sie (in Maßen) Verständnis aufbringe!



Ich kann mich sehr gut an eine Zeit erinnern, als es mich furchtbar nervte, dass für mein Lernen so gar kein Verständnis aufgebracht wurde! (Ich war manchmal so wütend, dass ich den Quengler mit Freuden hätte ziehen lassen – nur Not auf Nimmerwiedersehen! ) Ich finde es egozentrisch, wenn der Partner dann ständig ein langes Gesicht zieht, zumal kaum jemand 2 Herren dienen kann. Wenn dann kein Verständnis herrscht, wie soll es im Berufsleben mit dem Paar klappen? Manche Berufe verlangen sehr viel Einsatz! Es soll sogar Arztfrauen geben (um nur ein Beispiel zu nennen), die Verständnis dafür haben, dass nicht ständig der Tanz ums Goldene Kalb gemacht werden kann! Welcher Arzt kann einerseits ganz in seiner Tätigkeit aufgehen und sich dann auch noch viele Stunden intensiv um sein Frauchen kümmern?



Andererseits Â… solltest Du natürlich nicht ausschließlich in den Vordergrund stellen, was Du möchtest, sondern auch Deiner Freundin die Streicheleinheiten geben, die sie vielleicht total entbehrt, weil Du nur Dein Studium im Sinn hast. Und liebe Worte gleich am Morgen und immer wieder mal zwischendurch, sind nicht sonderlich zeitaufwe(ä)ndig! Es gibt auch Paare, da hört der Partner mit Freuden Lernstoff ab, und beide verbringen schöne gemeinsame Abende. Nur sollte keiner das Gefühl haben, dem anderen nichts mehr wert zu sein! Ich glaube, dann kommt automatisch der Wunsch auf, sich mal neu umzuschauen!



Wenn Du Deine Freundin wirklich liebst, wirst Du sicherlich am Wochenende, wenn sie auf Achse ist und sich vergnügt, nicht konzentriert lernen können. Wenn doch, dann lass sie gerne ziehen – sie könnte wirklich etwas verpassen. Wenn Du hingegen unter ihren Ausflügen leidest, behandele sie daheim so, dass sie gerne bei Dir ist und bleibt! Es kann auch wunderschön sein, wenn einer lernt, der andere sich ankuschelt, etwas liest oder über Kopfhörer CDs hört – und man sein harmonisches Zusammensein genießt! Ich möchte noch bemerken, dass ich leidenschaftlich gerne tanze und sehr gerne mit Freunden zusammen bin, aber dennoch – wenn es der Richtige ist – würde ich die vorgenannte Zweisamkeit mit Freuden vorziehen!



Das soll ja bei Euch nicht die nächsten 60 Jahre Tag für Tag so ablaufen ... sicherlich gibt es Einladungen, etwas zu feiern und viele Gelegenheiten, wo man mit anderen lieben Freunden zusammentrifft!



Wie auch immer,

ich wünsche Dir und Euch viel Glück

und bei Deinen Studien sehr viel Erfolg!











geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: