title image


Smiley Re: Frage zum Spannungsverlust eines Halogentrafo
Hallo Experten für Strom.

Ich bin ein Fan von Seilzugsystemen. Ich habe einen Trafo von Paulmann mit einer Leistung von 250W, der 10 Lampenträger mit 20W ohne Spannungsverluste versorgt.



Als ich jetzt meine neue Wohnung bezog, waren in der Decke 4 Einbauleuchten a' 50W drin. Furchtbar. Man hat keine Chance etwas zu verändern hinsichtlich der Ausleuchtung. Strahlen einfach nur runter.



Der Trafo, der die Einbauleuchten versorgt, seht ihr im Bild dargestellt. Er hat 250W Leistung. Was mir auffiel, ist, dass alle Lampenträger mit einem eigenen Draht vom Trafo verbunden sind. Quasi hat jeder Strahler seinen direkten Anschluß am Trafo.



Jetzt habe ich die Löcher der Einbaulampen zugemacht, mein Seil gespannt und stelle fest, dass mit jedem weiteren Lampenträger die Spannung abfällt. Eigentlich wollte ich mit diesem Trafo 9 Träger a' 20W versorgen. Aber scheinbar kann das dieser Trafo gar nicht. Wenn ich den 9. Träger einbaue, ist vermutlich bei Vollmond mehr Licht in meinem Zimmer.



Was ist an diesem Trafo denn anders?

Der Paulmann Trafo kann das doch auch.

Hat jemand eine Erklärung dafür?



Gruß Achim





geschrieben von

Anhang
Bild 9319 zu Artikel 458599

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: