title image


Smiley Re: Festplattenschaden durch Virus auszuschließen?
>>Ein Schädling kann Hardware nicht beschädigen.

Hm, wie alt bist du? Es gab mal Zeiten, da waren allerdings die Platten kleiner, als was heut an RAM auf 'ner GraKa is (ich red so von 20 bis 40 MB), die liefen noch an MFM bzw. RLL-Controllern (mischen durfte man diese Standards übrigens auch nicht) - naja lange Rede kurzer Sinn, die Lese- und Schreibköpfe dieser Platten mußte man damals vor dem Ausschalten des Rechners durch Aufruf eines separaten DOS-Befehls parken. Heutzutage machen die Platten das längst selbständig, man kommt an die internen Softwareroutinen gar nicht mehr mit böswilliger Absicht ran.

Ja, und in diesen Tagen kursierten tatsächlich Viren, welche das Parken der Plattenköpfe zum Ziel hatten - und zwar delikaterweise mit einer Parkposition außerhalb der äußersten Datenspur - somit neben der "Scheibe". Damit war die Platte mechanisch hin und ein Totalschaden!


Wenn Arbeit immer nur Spaß machen würde, dann müßte sie nicht bezahlt werden.


... und hier könnt ihr mich hören als NickRandom ... ;)


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: