title image


Smiley Vergiss die Dinger
Ionentauscher und Umkehrosmoseanlagen sind das einzige, was funktioniert. Wir haben einen Ionentauscher installiert. Damit kann man Aquarianer in den Wahnsinn treiben ;-). Beim neuen Aquarium mussten wir nämlich eine Wasserprobe mitbringen, bevor der uns Fische verkaufen wollte (finde ich gut). Es hatte Wasserhärte 0-1, was ihn veranlasste uns erstmal von Fischbesatz abzuraten. Jetzt muss mein Sohn immer in den Keller um das Wasser für seine Fische zu holen, denn der Anschluss im Keller ist der einzige VOR dem Ionentauscher. Wusste gar nicht, dass Fische Wasserhärte von mindestens 4 brauchen.



Jedenfalls kannst Du die Rohr-mit-Kabel-Umwickler sparen.



Wenn die Rohre schon zu sind, gibts zwei Möglichkeiten:



1. Firma beauftragen, die die Rohre reinigt. Dazu blasen die Stahlkugeln mit Druckluft durch die Rohre, bis alles frei ist. Danach kommt noch ein Kunststoffüberzug in die Rohre.



2. Rohre austauschen (lassen).



Welche der beiden Varianten günstiger ist, ist individuell von den jeweiligen Installationen abhängig und von dem wie versiert der Heimwerker ist.



Ich hab unsere ganze Wasserinstallation mit Kunststoffrohren (Friatherm) neu gemacht. Schon beim ersten Mal hat das auf Anhieb super geklappt und geht superschnell, ist allerdings schon etwas teurer als Metallrohre, dafür rostet da nix und ich finde es einfach hygienischer.

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: