title image


Smiley Re: Kaputte Platte
Hi,



sein "Admin"? Aufgemacht?!? Hä!? Oh, da haben wir es ja! Da hat sich doch ein Byte verdreht! Schnell mal mit dem Schraubenzieher zurechtgebogen, läuft wieder. Oder wie soll ich mir das vorstellen?



Ist das nun eine privat gekaufte Platte oder ein Restbestand aus der Firme deines Bekannten?

Wenn letzteres, dürfte da sowieso nix mehr drauf sein, weil Firmenplatten vor dem Verkauf grundsätzlich "gewiped" werden. Zumindest sollten sie das. ;-)

Aber wenn die Mechanik schon Probleme macht, kannst du das zu 99,9% vergessen.

Da würden wohl nur noch professionelle Datenrettungsunternehmen der Platte wieder was entlocken können.



Gruß,

Torsten



PS: Sorry aber den kann ich mir einfach nicht verkneifen: Man benutzt (für auch nur halbwegs wichtige Daten) keine NoName-Festplatten!
Homepage: http://www.torsten-herwig.de

Sämtliche Texte sowie Links in meinen Beiträgen stellen lediglich meine persönliche Meinung dar! 

MANNdat e.V.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: