title image


Smiley Re: gibt es einen Unterschied zwischen studieren an der uni und an der FH?
> dass das studieren an der FH mehr so wie schule ist und nicht so wie man es von der

> uni kennt. (vorlesungen und so)





jain. stimmt schon, dass die fh ein wenig mehr mit schule zu tun hat, als die uni. aber vorlesungen hast du hier genauso wie an der uni, nur meistens alles etwas kleiner.



man fühlt sich ein wenig mehr in einen geregelten ablauf integriert als bei den meisten unis. du kannst an der fh natürlich auch kurse und vorlesungen nach deinen wünschen/prioritäten verschieben, verlegen oder einfach in einem anderen semester hören.

an der fh wird dir zum ablauf des studiums eher eine struktur vorgegeben - also, z.b.:

1. Semester = Vorlesungen in ... und ... und ...

2. Semester = Vorlesungen in ... und .......

usw.



wie oben schon geschrieben, musst du dich nicht dran halten, aber die meisten versuchen es wohl =)



an der uni bist du meistens freier, was die gestaltung des gesamten studiums angeht.

ich glaube auch, dass es für ein uni-studium (im vergleich zum selben fh-studiengang) wesentlich mehr disziplin bedarf, da sich nach meiner erfahrung viele uni-vorlesungen schlechter beim ersten hören einprägen als fh-vorlesungen - also mein empfinden: uni = mehr lernen (kommt natürlich auf den studiengang an =)

und - wie hakes schon sagte - ist ein uni-studium theoretischer ausgerichtet.

fh ist mehr praxisorientiert. z.b. hier in bielefeld: ich studiere bwl an der fh und höre immer wieder von uni-bwl zu fh-bwl wechlern, dass sie an der uni eigentlich bwl und nicht mathe studieren wollten.



so, das waren meine ersten gedanken zu dem thema :)

hoffe, ich konnte bei dir ein wenig licht ins dunkel bringen^^



gruß

hase4


"Gott ist tot!" gez. Nietzsche --- "Nietzsche ist tot!" gez. Gott

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: