title image


Smiley Der soll eigentlich gegen Verdrehen helfen...
... aber wie man sieht, gibt es immer dann Ärger, wenn irgendwer sich mal wieder nicht an den Standard halten will!



Bei einigen Stecker/Buchsensystemen gibt es schon mal "fehlende" Pins. Wenn jeder Hersteller den Pin im Stecker wegläßt und jeder auch das Loch in der Buchse ausläßt, dann funktioniert das auch prima - man kann das Kabel dann nicht aus Versehen um 180° verdreht drauf setzen.



Leider ist es auch schon ewig so, dass manche Hersteller das "fehlende" Loch in der Buchse eben doch 'reinmachen (dann funktioniert der Verdreh-Schutz nicht mehr, es schadet aber ansonsten auch nicht), oder schlimmer noch: Sie setzen den unbenutzten Pin dennoch mit ein. Hat ein anderer Hersteller dann ein normgerechtes Kabel (wo ein Loch in der Buchse fehlt), dann kann man das nicht einsetzen. Den Spaß hast Du gerade erlebt.



Prinzipiell gibt es nun zwei Möglichkeiten, das Problem durch Herumfrickeln zu lösen:



1. Du machst ein Loch in die Buchse am Kabel. Hast Du wohl schon versucht, aber mit wenig Erfolg. Ich selber habe das bisher nur bei den 40-adrigen Kabeln gemacht, nicht bei den 80-adrigen für UDMA-66 und mehr. Ich benutzte dazu einen sehr stabilen Reißzwecken und drückte wie ein Wahnsinniger drauf. Hat bisher immer funktioniert.



2. Du säbelst irgendwie den Pin aus dem Stecker am Board 'raus. Habe ich noch nie gemacht, denn das ist unumkehrbar. Wehe, wenn man da den falschen Pin erwischt... Außerdem würde dabei in fast allen Fällen einiges an Gewalteinwirkung auf's Mainboard oder die Pins in der Umgebung des 'Rausgerupften ausgeübt, und das kann Schäden verursachen.



Falls Dein 80-adriges Kabel nun wirklich hin ist, musst Du Dir ja eh ein neues kaufen. Dann schau doch mal, ob es wirklich keine solchen Kabel gibt, wo alle Löcher vorhanden sind - wäre ja die einfachste Lösung.



Oder Du benutzt Dein altes Kabel weiter. Falls es nicht zu lang ist, kannst Du damit immerhin noch UDMA-33 machen. Schau einfach mal, ob es länger ist als das 80-adrige Kabel; ich meine, da wäre für UDMA-33 eine Maximallänge von 40 cm vorgeschrieben.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: