title image


Smiley Re: Serious Sam II und AMD


Also weiß jemand die Mindestanforderungen und möchte jemand hier nochmal ausdrücklichst bestätigen, dass die Hz Zahl im Vergleich zwischen AMD und Intel keine Aussagekraft hat und ein Athlon 64 3500+ mit 2,2Ghz es ohne Probs mit nem Pentium 4 3,2GHz aufnehmen kann und das ganz besonders wenn es um PC Spiele geht?





Nein. D.h. ich kenne die Mindestanfordungen nicht und kann damit schonmal den ersten Teil der Konjunktion nicht erfüllen. ;D



Aber um eine sinnvolle Antwort zu geben:



1. Ich habe mir selbst gerade ein System zusammengebaut und den AMD64 3500+ gewählt, EBEN WEIL er mit einem Pentium im entspr. Mhz-Bereich locker mithält (und nebenbei weniger warm wird und so auch noch Stromkosten "einspart").



Da das allein Deinen Bekannten kaum überzeugen wird:



2. Ein paar Benchmarks:



http://www.techreport.com/reviews/2004q3/athlon64-3500/index.x?pg=6

http://www.tomshardware.de/cpu/20040106/athlon64_3400-15.html

http://www.tomshardware.de/cpu/charts/index.html?model1=62&model2=16&chart=26

http://www.tomshardware.de/cpu/charts/index.html?model1=62&model2=16&chart=27



Oder als Auszug des letzten Benchmarks (UT2004):



Pentium 4 3,4Ghz: 127,4 fps

Athlon64 3500+: 146,4 fps

Athlon64 3200+: 143,1 fps



Soweit ich mich erinnere, wird ein Athlon64 (zumindest in dem Bereich, von dem wir hier sprechen) den entsprechenden Intel in fast allen Benchmarks empfindlich schlagen oder nahezu gleich auf liegen. Die einzige echte Ausnahme sind AFAIK Video-Anwendungen. Dort siegt regelmäßig der Intel.



Für Spieler gibt es absolut keinen Grund, im Moment den Intel zu wählen, wenn man tatsächlich die Wahl hat. Der Unterschied ist IMHO aber auch nicht sooo groß, dass man unbedingt den AMD nehmmen muss, wenn man mehr Geld für Strom/Lüftung ausgeben will und mit weniger Leistung für mehr Geld auch kein Problem hat. ;)



André

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: