title image


Smiley Kommt immer auf deine vorstellungen an
Hallo butcher,

ich selber benutze eine firewire-karte von motu (896HD),

ist aber nicht zwangsläufig für jeden das richtige.



bei einer karte über usb oder firewire hast du meistens eine sogenannte "breakoutbox", die dir die ganzen ein und ausgänge auf den schreibtisch legt.



wenn du allerdings sowieso erst semi-anfänger bist hast du ja sowieso noch nicht viel umzustecken und dann reicht es ja auch, einmal unter den tisch zu krabbeln, alles anzuschliessen und fertig.



falls du jedoch vor hast dir in näherer zukunft noch weitere externe klangerzeuger zuzulegen, kann ich dir nur eine soundkarte mit mehr als 2 eingängen zu besorgen, bevor du später wieder eine neue kaufst.



Auf jeden fall ist noch zu sagen, dass du beim kauf eine "profikarte" auf wenig latenz achtest(also asio-treiber bei cubase) und ebenso wichtig sind gute vorverstärker.



ist also alles eine entscheidung je nach bedürfnissen.



und noch ein tipp

wenn du vor hast mikroaufnahmen zu machen kannst du auch eine soundkarte ohne xlr benutzen und einfach einen channelstrip davorschalten... der komprimiert die stimme vor der aufnahme und macht sie "gleichmässiger" und hat anschliessend klinke ausgang...



aber am besten informierst du dich darüber auch beim fachhändler noch mal genauer

oder auf der folgenden website

Soundkarten-Ratgeber
alles liebe
und gruss an die familie...

Momex


www.momexmusic.de





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: