title image


Smiley Aus Erfahrung kann ich sagen...
dass da nichts "ausgast".



Ich habe schon seit vielen Jahren so einen Behälter rumstehen, weil man eben mit einem Ätzgang das Zeug überhaupt nicht ausnutzt. Daher war das auch für mich zu schade zum Entsorgen.

Erst dann, wenn das Zeug wie dickflüssiges Öl ist, kannst du es wohl nicht mehr verwenden. Ist zumindest meine Erfahrung. Aber das merkst du ja auch an der Ätzgeschwindigkeit.



Als Aufbewahrungsbehälter habe ich das Behältnis verwendet, in dem das EisenIII-Clorid auch verkauft wurde. Evtl. wurde da ein besonderer Plastwerkstoff verwendet, kann ich aber nicht genau sagen.



Nur sollte das Behältnis wirklich dicht sein, damit beim Umfallen nicht alles in der Umgebung weggeätzt wird...





Gerd



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: