title image


Smiley Web-Anbindung


Also bevor wir uns Gedanken über die nötige Hardware machen, schicke ich mal folgende Frage voraus:

 

Wie ist dein Webserver an das Internet angebunden?

 

Angenommen du hast z.B. eine 6MBit Flatrate von T-COM + T-Online und bist nah genug am nächsten Verteiler, so dass du den vollen Upload hast, dann sind das 512KBit bzw. 64KByte. D.h. wenn 10 Leute zeitgleich HTTP-Requests an deinen Webserver senden, dann kann er durch die Webanbindung bestenfalls (wenn die Anbindung die volle Bandbreite liefert) in Modem bis ISDN Geschwindigkeit antworten. Solltest du die günstigste DSL-Variante nutzen (1Mbit down / 128Kbit up), so musst du das ganze nochmal durch vier teilen - selbst zwei Benutzer mit ISDN könnten den Webserver dann schon auslasten.

 

Ist die Anzahl deiner Besucher also alleine schon Bandbreitenbedingt so stark eingeschränkt stellt sich nur noch die Frage, was für Skripte oder Prozesse man via Web auf deinem Webserver starten können soll. Bei gängiger Nutzung würde ich annehmen, dass selbst ein Intel Celeron mit 2Ghz und 512 RAM eine mehr als ausreichende Dimensionierung von Rechenleistung darstellen wird.

 


Gruß Chris
This is the course in advanced physics. That means the instructor finds the subject confusing. If he didn't, the course would be called elementary physics. -- Louis Alvarez --
 


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: