title image


Smiley Ich mache das so...
Kommt auf den Pilz an. Röhrlinge sollte man abpinseln. Wer Angst vor kleinen Tierchen oder Sand hat, sollte den "Schwamm" einfach entfernen. Da ist der Großteil enthalten. Röhrlinge würden sich beim Waschen sofort vollsaugen. Pilze mit Lamellen - wie z.Bsp. die leckeren Täublinge kann man auch mal abspülen. Die saugen sich nicht gleich voll Wasser.

Die Huthaut kann man bei bestimmten Pilzen abziehen. Der Butterpilz oder Lärchenröhrling können schon Mal Verschmutzungen auf der Huthaut haben, die nur durch abziehen der selbigen entfernt werden können.

Wenn ich hier lese: "schlechte Stellen wegschneiden" muß ich anmerken: Es werden nur frische Pilze mitgenommen! Wenn schon schlechte Stellen zu sehen sind, sollte man den Pilz stehen lassen. Auch essbare Pilze können Vergiftungen hervorrufen wenn sie am vergammeln sind.

Beim Pilze putzen sollte man auch beachten, dass manche Stiele nicht verwertbar sind. Hallimasch oder Parasol haben z. Bsp. holzige Stiele, die nicht weich werden.

Wer kein Sand in der Kauleiste haben will kann auf Nummer sicher gehen und die Pilze erst einmal ca 15 Min. in einem kräftigen Sud kochen. Gewürze und viel Zwiebeln können schon mit ins Kochwasser. Wenn die Pilze dann abgeschöpft werden, sollte wenn überhaupt vorhanden evtl. Schmutz auf den Topfboden abgesunken sein. Übrigens schmeckt die "Pilzbrühe" einfach geil!

Zum Thema Tintling und Alkohol: Die wenigsten werden Tintlinge sammeln. Am bekanntesten ist wohl der Schopftintling, der auch Spargelpilz genannt wird. Da soll Alkohol kein Problem sein.

Beim "Grauen Falten oder Knotentintling", "Glimmertintling" aber auch dem "Keulenfuß-Trichterling" sollte man Alkohol meiden. Auch in geringen Mengen. Es kommt zu Krankheitserscheinungen besonderer Art. Kurze Zeit nach dem Alkoholgenus tritt eine Rötung des Gesichtes ein, die allmälich in violett übergeht und sich über den Nacken und einen großen Teil des Körpers ausbreitet, wärend die Nasenspitze und die Ohrläppchen blass bleiben. Gleichzeitig stellen sich Hitzegefühl, Herzklopfen und Pulsbeschleunigung, großer Durst, schwierigkeiten beim Sprechen und Sehschwäche ein. Das Alles passiert nach ca. 1/2 bis vier Stunden und kann auch bei wiederholter Alkoholeinnahme noch am 2. und 3. Tag passieren.

Lustig, oder?

Viel Spaß bein Sammeln. Die Pilzsaison hält wohl noch etwas an. Besser als letztes Jahr.



Jens
Computer sind das fehlende Bindeglied zwischen dem Boden der Tatsachen und dem Himmel der Perfektion. Daß wir letztem schon viel näher sind, erkennt man am vielen Blau auf den Bildschirmen…

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: