title image


Smiley Re: alles Quatsch
"Ernte" ich fremde Früchte, so muss ich dafür das fremde Grundstück betreten.

Selbst das "hinüberlangen" ist i.S.d.G. ein "Betreten".

Ob das Grundstück eingezäunt ist oder nicht, ist dabei ohne Belang.

Es greifen somit in jedem Fall die Vorschriften des Strafgesetzbuches $ 123 (Hausfriedensbruch).



Beim Ernten (aufsammeln=Ernte) ist dann zugleich die Wegnahme von fremden Eigentum (hier Obst) erfüllt und somit der Straftatbestand des Diebstahls. (§242 ff StGB)



Ähnlich sieht es im Nachbarschaftsrecht aus.

In etwa gleichlautend gilt für alle Bundesländer:

Obst auf Baum = gehört Nachbarn.

Obst auf mein Grundstück >u>gefallen! = gehört mir.

Abpflücken ohne Erlaubnis = Diebstahl.



PS: (Dieses "Streuobstwiesen"-Alibi etc ist rechtlich völlig egal)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: