title image


Smiley Re: Äpfel ernten von Bäumen, die einem nicht gehören?
Also bei uns gibt es massenweise Streuobstwiesen, die niemand erntet (wie ich aus den Jahren zuvor weiß). Ich sehe es so: wenn viel Obst untenliegt (also offenbar niemand erntet) und die Wiese auch sonst keinen bewirtschafteten Eindruck macht, dann nehme ich mir das Recht heraus, dort zu pflücken, oder auch Falläpfel zu sammeln. Rechtlich ist das natürlich extrem dünnes Eis.

Es ist aber echt schwierig, den Besitzer zu finden.

Bekannte von mir wohnen in der Frankfurter Ecke. Die haben angefangen, von einigen solcher Wiesen den Besitzer zu ermitteln, weil sie Apfelwein machen wollten. Häufig waren die Besitzer ältere Leute, die es nicht mehr geschafft haben, das Obst zu ernten. Diese waren froh, dass sich jemand dafür interessiert, und haben es gern erlaubt, dass meine Bekannten die Wiese richtig nutzen, ohne Pacht! Inzwischen betreiben sie die Apfelweinproduktion im großen Stil!



Im Wald sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte! (Franz Kafka)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: