title image


Smiley Re: Äpfel ernten von Bäumen, die einem nicht gehören?
Also ich kann mir nicht vorstellen, wieso es in Bayern anders als anderswo sein soll??



Du betrittst ein fremdes Grundstück und nimmst Sachen mit, die sich auf dem Grunstück befinden, ohne daß der Eigentümer damit einverstanden ist. Das klingt in meinen Ohren wie Diebstahl. Meint dein Mann vielleicht abgeerntete Streuobstwiesen?? Da wäre ich mir auch nicht so sicher, ob man da einfach so hinspazieren darf und die Äpfel mitnehmen kann. Evtl. braucht der Plantagenbesitzer die Äpfel oder er läßt einfach noch welche nachreifen??



Ich denke, daß es letztendlich auf die Menge der Äpfel ankommt, die man mitnimmt. Sind es nur ein paar Äpfel, dann regt sich bestimmt auch keiner auf. Aber wenn es gleich körbeweise passiert, dann dürfte es Ärger geben?



Wenn ihr wißt, wem die Bäume gehören, könntet ihr doch den Eigentümer fragen. Das ist auf jeden Fall die sicherste Variante.



Der Lausbua

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: